Vertrauenswürdige Langzeitspeicherung braucht klare Regeln

Der Zeitraum der Langzeitspeicherung erstreckt sich je nach gesetzlicher Regelung von zwei, über fünf, zehn und 110 Jahre bis zur dauernden Aufbewahrung. Kryptografische Algorithmen, auf denen eine elektronische Signatur basiert, veralten durch den technologischen Fortschritt im Laufe der Zeit (ca. alle 5 Jahre) und werden somit „schwach“. Diese gesetzlichen Fristen in Kombination mit den technologischen Ansprüchen lassen erahnen, dass die Anforderungen der Langzeitspeicherung sowie die der archivgesetzlichen Vorschriften hochkomplexe Ansprüche an die technische Lösung stellen.

Info-Box

Downloads

Flyer DVZ.TRESOR


weiterführende Links

DVZ.DIGITAL Portal

Unser Cloud-Dienst DVZ.TRESOR garantiert Ihnen eben diese Aufbewahrung elektronischer Dokumente und Daten für die Dauer der gesetzlichen Frist, gemäß der Technischen Richtlinie BSI TR-03125 v. 1.1 (TR-ESOR). Damit ist Ihnen eine erhöhte Rechtssicherheit im Rahmen des erleichterten Anscheinsbeweises nach § 371a Zivilprozessordnung (ZPO) gesichert.

Erhöhte Rechtssicherheit: Beweiswerterhaltung nach TR-ESOR

Im Prozess der Übernahme, Aufbereitung und Erschließung Ihrer Daten und Dokumente müssen Sie sich darauf stützen können, dass auch während der zum Teil 110 Jahre andauernden Aufbewahrung keine Informationen verfälscht wurden und die Herkunft der Informationen noch nachzuweisen ist. Diese Anforderungen kann DVZ.TRESOR durch den Einsatz kryptografischer Mittel erfüllen und mathematisch belegen. So können Sie DVZ.TRESOR für alle Geschäfts- und Verwaltungsprozesse, bei denen Sie aus Gründen der Beweisführung oder Rechenschaftslegung die Echtheit sowie Unversehrtheit der Daten und Dokumente nachweisbar sicherstellen müssen, verwenden.

Die signaturunabhängige Lösung verwaltet signierte als auch unsignierten Daten und Dokumente (wie PDF-Dokumente, De-Mails). Elektronische Signaturen werden dabei einer Gültigkeitsprüfung unterzogen. Außerdem lässt sich DVZ.TRESOR über Schnittstellenselbst in komplexe Systemlandschaften einbinden (z. B. De-Mail-/DMS-Infrastruktur).

Nur das bezahlen, was Sie brauchen

Mit dem einfach zu nutzenden Cloud-Dienst vermeiden Sie hohe Investitionskosten für Infrastruktur, Lizenzen und Know-how-Aufbau. Wir bieten je nach Anforderung das für Sie passende Paket. Unser Preismodell ist bedarfs­orientiert aufgebaut und bietet Ihnen maximale Flexibilität. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie im DVZ.DIGITAL-Portal.

Kompetent und praxisbewährt: Profitieren Sie von unserem Know-how

Seit 2011 betreibt das DVZ für das Land Mecklenburg-Vorpommern und den Zweckverband Elektronische Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern einen zentralen Service für die beweiswerterhaltende Langzeitspeicherung von elektronischen Daten nach TR-ESOR. Dieser wird bspw. im Personenstandswesen zur Speicherung der elektronischen Registereintragungen eingesetzt. Auch im Rahmen der E-Akte-Einführung im Landesbesoldungsamt M-V wird dieser Dienst als Ergänzung zum Dokumentenmanagementsystem für die beweiswerterhaltende Speicherung von Bezügedaten genutzt.

Unser Netzwerk. Unsere Verantwortung.

KONTAKT