dvz kompetenzen egovernment slider shutterstock_262397978.jpg

Sichere und leistungsstarke Infrastruktur für digitale Verwaltungsabläufe

Die intensive Nutzung neuer und internetbasierter Technologien in vielen Bereichen der Wirtschaft und die hohe Akzeptanz bei Privatpersonen erfordert eine Neubestimmung staatlicher Angebote für Bürger und Unternehmen. Damit können die Servicequalität verbessert und die Prozesskosten für alle Beteiligten gesenkt werden. Die Verwaltungsabläufe beschleunigen sich, die Bearbeitungswege werden kürzer und sowohl auf Seiten der Behörden als auch in der Wirtschaft und bei Privatpersonen kann erheblich gespart werden. Das setzt jedoch sichere und leistungsfähige Kommunikationswege voraus.

Die innovative E-Government-Infrastruktur des DVZ, betrieben im Auftrag des Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern, orientiert sich an bundesweiten Standards und Konzepten und wird fortlaufend weiterentwickelt. So kann aktuellen Anforderungen - z. B. nach einer steigenden Prozess- und Dienstorientierung - Rechnung getragen werden. Auch außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns bringen wir unsere fachliche und technologische Erfahrung ein.

Praxisbeispiel: Bundesweite Meldedatenabrufe mit eMRA-X

Als wiederkehrender Bestandteil vieler behördlicher Aufgaben ist es notwendig, Personendaten aus den Melderegisterbeständen zu überprüfen bzw. zu ermitteln. Mit dem Inkrafttreten des Bundesmeldegesetzes und der Bundesmelde-Datenabrufverordnung zum 1. November 2015 wird dieser Meldedatenabruf deutschlandweit erstmals einheitlich geregelt. Mit eMRA-X erweitert das DVZ seine E-Government-Dienste um eine multifunktionale, gesetzeskonforme und anwenderfreundliche Lösung, die die geänderten Anforderungen für Melderegisterabfragen erfüllt. 

Ausblick: Ihre Software aus der DVZ-Cloud – Software as a Service

Wenn Software und IT-Infrastruktur von einem externen IT-Dienstleister betrieben werden und Kunden beides als Service nutzen können, dann spricht man von Software as a Service (kurz SaaS), einer Form des Cloud Computings. Unsere Mitarbeiter arbeiten mit Hochdruck daran, Verwaltungssoftware als Service aus einer DVZ-Cloud anzubieten. In ersten Schritten wird dies bereits bei "TR-ESOR in a Cloud" umgesetzt. Ein wichtiger Schritt, die digitale Verwaltung in ganz Deutschland voranzubringen.

Unser Netzwerk. Unsere Verantwortung.

KONTAKT