Informatik

Ein Leben zwischen Schwerin und Leipzig – Duales Studium Informatik

Das Datenverarbeitungszentrum bietet in Kooperation mit der  „Berufsakademie Sachsen – Staatliche Studienakademie Leipzig“ den dualen Studiengang Informatik an. Die Berufsakademie Sachen hat sieben Standorte, an denen über 60 duale Studiengänge angeboten werden. Am Standort in Leipzig können die Studiengänge Vermögensmanagement, Controlling, Immobilienwirtschaft, Steuerberatung, Service Engineering und natürlich Informatik studiert werden.

Die Akademie befindet sich im Leipziger Stadtteil Grünau und ist von Gärten und Feldern umgeben. Das Hauptgebäude aus dem Jahre 1952 ist saniert und um zwei neue Anbauten ergänzt worden und bietet den Studierenden heute eine angenehme und ruhige Lernatmosphäre. Gelernt wird meist in Seminarräumen, die sich kaum von Klassenzimmern unterscheiden.

Für ein modernes und zeitgemäßes Studium bietet die Berufsakademie verschiedene Einrichtungen. Besonders nützlich ist für die Informatikstudenten natürlich das WLAN-Netz, mit dem man auf dem ganzen Campus schnell arbeiten und lernen kann. Auch die sehr gut ausgestatteten Computerlabore, in denen viele Vorlesungen zu den Themenbereichen Programmierung, Betriebssysteme und Netzwerke stattfinden, können sich sehen lassen.

Um das Studium mit dem notwendigen theoretischen Wissen zu untermauern, kann die Bibliothek der Akademie besucht werden. Hier findet man alle Bücher, die man für ein erfolgreiches Studium braucht. Auch in diesem Bereich ist die Berufsakademie modern aufgestellt und bietet neben dem Bestand an Fach- und Lehrbüchern eine riesige Menge an wissenschaftlichen E-Books an, die auch bequem von zu Hause genutzt werden können. Außerdem gibt es in der Bibliothek einige Arbeitsplätze, an denen man in ruhiger Atmosphäre lernen kann.

Damit wir auch am Ende eines langen Tages noch voller Energie sind, kümmert sich das Studentenwerk Leipzig um unsere Versorgung. In der renovierten Mensa gibt es täglich zwei leckere und günstige Mittagsgerichte und den ganzen Tag über verschiedene Snacks und Getränke.

Die Dozenten sind alle sehr freundlich und kompetent, sie scheuen nicht davor zurück Nachfragen zu beantworten oder gewissen Stoff, der von den meisten Studenten nicht verstanden wurde, noch einmal genauer und intensiver zu erläutern. Interessant sind auch die Vorlesungen bei Dozenten, die neben ihrer Lehrtätigkeit hauptberuflich in IT-Unternehmen in und um Leipzig tätig sind. Diese Dozenten können häufig ihre praktischen Erfahrungen in den Unterricht einfließen lassen und die Theorie gut mit der Praxis verknüpfen. Die Seminargruppen, mit ca. 20 Personen sind recht klein gehalten, wodurch ein Klassengefühl entsteht, wie man es aus der Schule bereits kennt. 

Die Lage der Berufsakademie ist sehr vorteilhaft, da es in der Nähe mehrere Studentenwohnheime gibt die mit der Bahn oder zu Fuß leicht erreicht werden können. Außerdem bietet das Studentenwerk Mietverträge mit nur dreimonatiger Laufzeit an, sodass die Wohnung nur in den Studienphasen bezahlt werden muss. Die Zimmer sind bereits möbliert, sodass An- und Abreise ohne Umzugswagen stattfinden kann.

Im Wohnheim selber sowie Leipzig generell ist es durch die vielen Angebote an Sport- und Freizeitaktivitäten jedem möglich, neben den Vorlesungen auch seinen Hobbys nachzugehen. Zudem lässt sich Leipzig durch das sehr gut ausgebaute Bus und Bahnnetz bestens ohne Auto erkunden und dank des Studentenausweises auch kostenlos. Einige Sehenswürdigkeiten, die man in Leipzig auf jeden Fall besuchen sollte, sind das Völkerschlachtdenkmal, die Bibliotheca Albertina und der Leipziger Zoo.

Im Sommer kann man, anstatt in seinem Zimmer allein zu lernen, sich mit den Kommilitonen an den See setzen und entspannt über den Vorlesungsstoff philosophieren, der Abend lässt sich dann in den vielen Studentenclubs ausklingen.

Insgesamt ist Leipzig eine Stadt, in der es sich gut studieren lässt. Mit über 30.000 Studenten an 12 Hochschulen ist die Stadt voller junger Menschen, die sehr offen und tolerant sind. Die Stadt hat sich den Studenten angepasst, was man unter anderem an den unzähligen Leistungen des Studentenwerkes und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten erkennt. Das eigentliche Studium an der Berufsakademie ist vielfältig und interessant, und wenn es nach drei Monaten wieder nach Schwerin geht, dann haben wir mit dem DVZ einen starken Partner an unserer Seite.

Landesolympiade für Informatik – das DVZ ist am Start

Am 25.01.2019 fand, bereits zum 10. Mal, das Finale der Landesolympiade für Informatik statt. Da durfte das DVZ nicht fehlen.

+ Lesen Sie mehr

365 Tage KITS Teil 2 – Ein Semester Darmstadt

Nun, da ich meine Wohnung bezogen hatte und mich auf dem Campus zurechtfand, war ich bereit zu neuen Taten. Die Hochschule Darmstadt begrüßte ihre Erstsemester mit einer Veranstaltung im Staatstheater und ehe man sich versieht, ist man wieder im DVZ. + Lesen Sie mehr

Duales Studium: Fachrichtung Informatik

blog-berufsstarter-teaser-mein-arbeitsalltag-hermann-elfreich_dvzHerrmann Elfreich (19): „Mich reizt besonderes die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis. Das DVZ bietet mir dazu spannende Projekte, die mich herausfordern.“

Deine Spezialisierung…

Als Dualer Student bzw. als Duale Studentin der Informatik wirst du Spezialist/-in für digitale Infrastrukturen und Prozesse. Deinen Abschluss „Bachelor of Science (B. Sc.)“ erwirbst Du an der Berufsakademie Leipzig.

Wir lernen Anforderungen aus verschiedenen Branchen und Fachgebieten zu erfassen, zu strukturieren und passgenaue, intelligente Lösungen zu entwickeln. So erwarten Dich während Deiner Praxisphase im DVZ spannende und abwechslungsreiche Aufgaben im Bereich E-Government, im Rechenzentrum, in der IT-Netzumgebung oder in speziellen Bereichen der IT-Infrastruktur. Das vielseitige DVZ-Angebot an individuellen Weiterbildungen runden Dein Studium ab.

Deine Studieninhalte…

Die 6 Studiensemester sind in Pflicht- und Wahlpflichtmodule unterteilt, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen werden.

Du eignest Dir nicht nur Kernkompetenzen der Informatik, sondern auch das Know-how der technischen Anwendung an. Dazu zählen:

  • Rechnerarchitektur und Servertechnologien,
  • Digitaltechnik und Datenbanken,
  • Programmierung und Webtechnologien,
  • Netzwerke und Betriebssysteme,
  • Projekt- und Softwaretechnik,
  • Englisch,
  • BWL/VWL und Recht.

Damit Du Dich ganz auf Dein Studium konzentrieren kannst, erhältst Du eine ansprechende Vergütung, um Deine Reise- und Lebenshaltungskosten abzudecken.

Das solltest Du mitbringen…

Als Dualer Student bzw. als Duale Studentin der Informatik brauchst Du die Allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife. Hier sollten Deine Stärken in den Bereichen Informatik, Mathematik, Deutsch und Englisch liegen. Dazu zeichnen Dich Dein eigenverantwortliches Handeln, Verlässlichkeit und Einsatzbereitschaft sowie Wissbegierde und Spaß an der Teamarbeit aus.

 

Bildnachweis: © Herrmann Elfreich/ DVZ M-V GmbH

Schwerin–Berlin–Leipzig: Die ersten 180 Tage unserer Dualis

Wie zuvor unsere Azubis, wurden auch unsere Dualen Studenten gefragt, welche Erfahrungen sie in ihrem ersten Semester an den Hochschulen und im DVZ gesammelt haben. + Lesen Sie mehr