Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung

Vom Ehrenamt und tierischen Exoten

Technisch versiert, heimatverbunden und sozial engagiert: Jennifer Wurlich ist ein absoluter Teamplayer

+ Lesen Sie mehr

Ausbildung: Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung

blog-berufsstarter-teaser-mein-arbeitsalltag-marvin-plenz_dvzMarvin Plenz (19): „In meinem Beruf kommt es darauf an, Vorgaben kreativ zu durchdenken und Lösungen zu erarbeiten, die es den Nutzern einfach machen, mit dem Programm zu arbeiten.“

Das wirst Du machen…

Fachinformatiker/-innen sind spezialisierte Fachkräfte, die gleichermaßen sowohl technische als auch kaufmännische Grundlagen beherrschen. Mein beruflicher Alltag umfasst u. a. das Konzipieren, Entwickeln und Testen von kundenspezifischen Softwareanwendungen, die Modifikation bestehender Applikationen sowie die systematische Planung, Durchführung und Kontrolle von Projekten.

Das solltest Du mitbringen…

Als Fachinformatiker/-in für Anwendungsentwicklung brauchst Du gute Mathematik-, Physik- und Englischkenntnisse. Zu Deinen weiteren Stärken zählen außerdem Teamfähigkeit sowie ein ausgeprägtes technisches Verständnis.

Das wirst Du lernen…

Während Deiner dreijährigen Ausbildung erlernst Du u. a. das Konzipieren, Entwickeln und Testen von kundenspezifischen Softwareanwendungen. Das Erstellen von Dokumentationen sowie von nutzerfreundlichen, ergonomischen Bedienoberflächen steht genauso auf dem Lehrplan wie die Beratung bzw. Schulung von Nutzern. Dabei findet der praktische Teil im DVZ und der theoretische an der Beruflichen Schule für Technik in Schwerin statt.

Darüber hinaus erhältst Du einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichsten Aufgabenbereiche und die Abläufe des DVZ als großen IT-Dienstleister.

 

Bildnachweis: © Marvin Plenz/ DVZ M-V GmbH

Ankommen im DVZ: Die ersten 180 Tage unserer Azubis

Wir, das  BERUFS!STARTER-Redaktionsteam, haben unsere angehenden Fachinformatiker/-innen gefragt, wie sie ihre ersten Monate bei uns im DVZ erlebt haben. + Lesen Sie mehr