IT? – Ist doch nur was für Männer

Falsch gedacht. Auch, wenn unter den Frauen die Studiengänge BWL, Rechtswissenschaften, Psychologie, Allgemeinmedizin und Germanistik noch am beliebtesten sind, heißt das nicht, dass es in den „typischen Männerberufen“ keine Frauen gibt.

Laut einer Statistik aus dem Juni 2018 liegt der Frauenanteil in der IT-Branche bei 16,3%. Selbst bei großen, bekannten IT-Unternehmen liegt der Anteil bei 19/20% bzw. 23%. Das DVZ hat einen Frauenanteil von circa einem Drittel und gehört somit in dieser Hinsicht zu den Vorreitern. Ich denke, das ist schon ein Wert auf den man stolz sein kann auch wenn natürlich immer Luft nach oben ist.

Im internationalen Vergleich liegt Deutschland übrigens auf Platz 20. Angeführt wird die Reihe von Bulgarien (30,3%), Australien(28%) und Rumänien(26,3%). Auch hier besteht also noch Potenzial nach oben.

Frauenanteil in der IT - Statista
Quelle: statista.de

Durch Aktionen wie der Girls Werkstatt oder dem Girl’s Day sollen Mädchen die Angst vor typischen Männerberufen genommen werden, damit diese bei ihrer Berufswahl nicht im Vorfeld schon ausgeschlossen werden.

Wenn es dann vielleicht soweit ist und man sich für einen Beruf in der IT entschieden hat, was kommt dann?
Was für Fragen hat man, wenn man sich dafür entscheidet einen Beruf innerhalb dieser Männerdomäne zu wählen?

  • Wie werde ich behandelt bzw. beachtet?
  • Kann ich mich durchsetzen?
  • Ist es merkwürdig nur mit Männern in einem Büro zu sitzen?
  • Was wird von mir erwartet?
  • Muss ich mehr leisten als männliche Kollegen?

All diese Fragen habe ich mir zu Beginn meiner beruflichen Laufbahn auch gestellt. Und was soll ich sagen: Es ist alles halb so wild. Man wird als Frau oder Mädchen nicht anders wahrgenommen als die männlichen Mitstreiter. Natürlich muss man auch etwas leisten und sich behaupten, aber das ist unabhängig vom Geschlecht.

Diesen Beitrag teilen Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Charlotte Schiller, Duale Studentin Wirtschaftsinformatik
Charlotte Schiller, Duale Studentin Wirtschaftsinformatik
Ich bin Charlotte, 22 Jahre jung, momentan bei SCM (Service-CenterSystembetrieb II) als Duale Studentin der Wirtschaftsinformatik und im vierten Semester. In diesem Sachgebiet dreht sich alles um die Betriebssysteme Linux und Unix und den Serverbetrieb. Bevor mich mein Weg zum DVZ führte, habe ich eine Ausbildung zur Holzmechanikerin abgeschlossen.