Tag 1 im DVZ: Der Welcome Day

An unserem ersten (Arbeits-)Tag fand für uns Azubis der Welcome Day statt.
Zusammen mit anderen neu eingestellten Mitarbeitern wurden wir herzlich begrüßt.

Zunächst standen wichtigen aber auch interessanten Belehrungen an. Im Anschluss bekamen wir einen Überblick über die Unternehmensstruktur und lernten das Haus in einem Rundgang kennen. Dabei und in den Pausen hatten wir Gelegenheit, uns mit den anderen Neuankömmlingen auszutauschen.

Danach ging der Tag aufregend für uns Azubis weiter. Wir lernten erstmals unsere Lehrbeauftragten (LBA) und die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) spielerisch in kleinen Teamspielen kennen. So galt es in der Marshmallow-Challenge den höchsten Spaghetti-Turm zu bauen und eine Vorrichtung zu entwickeln, damit ein Ei den Sturz aus dem ersten Stock möglichst unbeschadet überlebt.

Dadurch wurde der Zusammenhalt unter den Azubis vom ersten Tag an geprägt und gefestigt. Dafür sorgen auch gemeinsame Veranstaltungen wie Bowlen oder Paintball-Spiele.

Nach dem Welcome Day ging es mit dem jeweiligen LBA in das Sachgebiet, wo man nach dem Kennenlernen der Kollegen die ersten Stunden am eigenen Arbeitsplatz verbrachte.

Diesen Beitrag teilen Email this to someone
email
Share on Facebook
Facebook
0Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Google+
Google+
0
Philipp Neumann, Auszubildender IT-System-Kaufmann
Philipp Neumann, Auszubildender IT-System-Kaufmann
Über mich: Ich bin 20 Jahre alt und absolviere eine Ausbildung zum IT-System-Kaufmann. Nein, das ist jetzt kein Fehler, denn inzwischen habe ich mein Studentenleben aufgegeben und bin im DVZ Auszubildender. Die Entscheidung für einen Wechsel ist mir natürlich nicht leicht gefallen. Deswegen war ich sehr erleichtert, im DVZ entsprechenden Rückhalt und Unterstützung zu finden. Es zeigt: Im Leben läuft nicht immer alles nach Plan. Was nicht schlimm ist, solange man den Kurs wechseln kann.