dvz karriere leben und arbeiten oliver roggelin slider_dvz.png

Kurz vorgestellt: Duale Studenten im DVZ

Nach drei Jahren Studium gleichzeitig drei Jahre Praxiserfahrung in der Tasche haben – nach Meinung von Oliver Roggelin ein attraktives Argument, das für ein Duales Studium spricht. Einen Betrieb finden, der die gesamte Bandbreite des Studiums mit Praxis abdecken kann – für den 21-Jährigen das unschlagbare Argument, sich für das DVZ zu entscheiden.

Nicht nur der Entschluss für ein duales Studium, sondern ebenso die Wahl des Studiengangs Wirtschaftsinformatik bringen Oliver einen echten Mehrwert, da er so gleich zwei Studienfächer abdeckt und die späteren Einsatzmöglichkeiten flexibel sind. Den theoretischen Teil des Studiums absolviert der schon immer PC-affine Schweriner an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, deren Lehrpläne gut mit der praktischen Arbeit im DVZ harmonieren. So kann Oliver in der Hochschule Gelerntes gleich während seiner Arbeit im DVZ festigen, was ihm dann wiederum bei den Prüfungen einen deutlichen Vorteil verschafft. Das betrifft sowohl den Informatik- als auch den Wirtschafts-Teil seines Studiums.

Das Vorurteil, ein duales Studium bedeute eine größere Belastung als ein normales Studium, weist er zudem deutlich zurück. Im Gegenteil erkennt er sogar einen deutlichen Vorteil: „Auch nichtduale Studenten müssen in der Regel zwischen den Semestern arbeiten gehen, um sich das Studium zu finanzieren. Als dualer Student habe ich aber neben der Bezahlung auch noch den Vorteil, dass ich mein Wissen aus dem Studium anwenden und festigen kann“, betont Oliver. Wenn es in einem Fach mal ein wenig hakt und es Nachholbedarf gibt, stehen Oliver im DVZ Mitarbeiter mit langjähriger Praxiserfahrung zur Seite.

Und wo immer es möglich ist, fördert das DVZ seine Schützlinge beim Erwerb zusätzlicher Qualifikationen durch Weiterbildungen und Seminare. Fest steht, mit dem DVZ wissen Duale Studenten einen starken und kompetenten Ausbildungsbetrieb an ihrer Seite.

Unser Netzwerk. Unsere Verantwortung.