Gemeinsam Visionen verwirklichen

DVZ Datenverarbeitungszentrum
Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Lübecker Straße 283
19059 Schwerin

PF 12 01 41
19018 Schwerin

Telefon: 0385 4800-0
Telefax: 0385 4800-487

marketing@dvz-mv.de
http://www.dvz-mv.de


Schlagworte:

Inhalt:

eGOVERNMENT-DIENSTE: Für eine Verwaltung im Wandel ...

Die veränderten wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen erzwingen eine umfassende Neubestimmung staatlicher Aufgabenwahrnehmung. In Anlehnung an die intensive Nutzung neuer internetbasierter Technologien in vielen Bereichen der Wirtschaft erwarten die Bürger und Unternehmen auch von der Verwaltung entsprechende Angebote zur Verbesserung der Servicequalität und zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit.

eGovernment hat viele Vorteile: die Verwaltungsabläufe beschleunigen sich, die Bearbeitungswege werden kürzer und bei der Organisation von Behörden kann erheblich gespart werden. Das setzt jedoch eine sichere und leistungsfähige Kommunikationsinfrastruktur voraus. Ein herausragendes Beispiel in diesem Zusammenhang ist die Umsetzung der Europäischen Dienstleistungsrichtlinie. Darin wird angeordnet, dass bis Ende 2009 ein Großteil der Dienstleistungen gebündelt, rechtssicher und durchgängig elektronisch von den öffentlichen Behörden zur Verfügung gestellt werden muss.

Um sich Herausforderungen wie diesen stellen zu können, betreibt die DVZ M-V GmbH bereits seit einigen Jahren für das Land Mecklenburg-Vorpommern eine innovative eGovernment-Infrastruktur. Sie orientiert sich an bundesweiten Standards und Konzepten und wird fortlaufend weiterentwickelt. So kann aktuellen Anforderungen - z. B. nach einer steigenden Prozess- und Dienstorientierung - Rechnung getragen werden. Grundlage bilden die Basiskomponenten, mit deren Hilfe sich einem Baukasten gleich verschiedenste Verwaltungsprozesse elektronisch abbilden lassen.

ÜBERBLICK: Die Basiskomponenten in M-V ...

  • Das Content Management System (CMS) ist die zentrale Anwendung für die Erstellung, Genehmigung, Überprüfung, Versionierung und Veröffentlichung von Web-Inhalten.
  • Das Dokumenten-Management-System (DMS) dient der elektronischen, datenbankgestützten Verwaltung papiergebundener Dokumente. Eine wesentliche Anwendung ist die elektronische Akte, in der aus verschiedenen Quellen alle zusammengehörigen Informationen zusammengeführt werden.
  • Das Enterprise Portal (EP) ist eine Technologie mit deren Hilfe die grundlegende Infrastruktur und viele Funktionalitäten in Webanwendungen realisiert werden.
  • Das Formular Management System (FMS) erleichtert die Entwicklung und Bereitstellung elektronischer Formulare.
  • Die Geodateninfrastruktur (GDI-MV) ist eine wichtige Infrastrukturmaßnahme, welche die Geodatenbasis, das dazugehörige Netzwerk und das Portal, sowie Dienste und Standards einschließt. Die GDI-MV sichert den Zugang zu digitalen Geoinformationen unabhängig von örtlichen Quellen und technologischen Entstehungsprozessen und zielt auf eine durchgängige Nutzung von Geobasis- und Geofachdaten in der Landes- und Kommunalverwaltung.
  • Das Verwaltungsnetz CN LAVINE ist als geschütztes Intranet die zentrale Kommunikationsplattform, die bereits heute alle Landes und Kommunalbehörden in M-V miteinander verbindet.
  • Der Verzeichnisdienst (VZD) hält zentrale Daten zu Nutzern, Anwendungen und Verwaltungsstrukturen vor.
  • Die Virtuelle Poststelle (VPS) ist ein Kommunikationssystem auf deren Basis ein sicherer und rechtsverbindlicher Datentransport realisiert werden kann.
  • Die Zahlungsverkehrsplattform (ZVP) wird eingesetzt, um online eine sofortige Bezahlung für kostenpflichtige Verwaltungsleistungen zu ermöglichen.

Weitere Ansprechpartner
 

Ansprechpartner

Stefan Löffler
Abteilungsleiter
E-MAIL: